Dieser Anruf lohnt sich!
04562 - 2666710

Cypercrime

Cybercrime – Welche Mahnung ist berechtigt und welche ein Fake?

Die Digitalisierung ist Segen und Fluch zugleich. Einerseits erleichtert sie uns viele aufwändige Arbeitsschritte in unserem Alltag, andererseits öffnet sie Türen und Tore für die Kriminalität.

Da werden E-Mail-Konten gehackt, persönliche Daten ausspioniert und Geldkonten geplündert. Laut einer Studie des BKA war 2017 jeder zweite deutsche Internetnutzer in den vorangegangenen 12 Monaten Opfer von Cybercrime geworden – was einen finanziellen Schaden von 2,2 Mrd. Euro ausmachte. mehr

Die Tricks der Betrüger werden dabei immer ausgefeilter.

Ein Fake zu erkennen, wird schwieriger. Eine ganz beliebte Betrugsmasche sind leider gefälschte Mahnungen von gar nicht wirklich existenten Inkassobüros. Erst vor kurzem wurden wieder betrügerische Briefe verschickt. Darin wurde den Empfängern/innen eine letzte Frist gesetzt, bis zu der sie die angeblich offenen Schulden in Höhe von 219,49 Euro bezahlen müssen. Laut Watchlist Internet versendet eine sogenannte Kanzlei Stucko aus Wien derzeit betrügerische Inkassoschreiben und droht mit Mahnverfahren.
Wie kann man als Verbraucher aber nun erkennen, ob und wann ein Inkassoschreiben echt und wann es ein Betrug ist?

Schließlich kann das Ignorieren eines echten Inkassoschreibens weitere Kosten produzieren und das Zahlen auf ein betrügerisches Schreiben einen unwiederbringlichen Schaden verursachen.

Hier eine kleine Checkliste:

1. Inkassounternehmen müssen laut Gesetz immer genaue Angaben zur Forderung und ihrem Auftraggeber machen
2. Kann der genannte Auftrag überhaupt stimmen?
3. Gibt es dieses Inkassobüro oder die Rechtsanwaltskanzlei tatsächlich?
4. Ein seriöses Inkassounternehmen muss laut Gesetz registriert sein. Dies lässt sich einfach über www.rechtsdienstleistungsregister.de überprüfen
5. Betrügerische Schreiben haben oftmals viele Rechtschreibfehler
6. Das auf den gefälschten Schreiben angegebene Konto liegt im Ausland
Sollten Sie immer noch unsicher sein, informieren Sie sich auch beim Bund Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) oder beim Bundesverband für Inkasso und Forderungsmanagement e.V. (BFIF e.V.).

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera